HOTYOGA – YOGA- FITNESS -PANEEL

Für privat oder Studio.

 

Das SUNNYHEAT Infrarotheizsystem erzeugt wohltuende Wärme, die die Muskulatur entspannt und Ihren Körper auf natürliche Weise, wie die Sonne mit Infrarotstrahlen erwärmt.

 

Unsere HotYoga-Infrarot-Heizungen werden immer beliebter und sind DIE Alternative zu

herkömmlichen Heizsystemen.

 

Sie möchten in Ihrem Studio HotYoga bei 35°- 40° Grad anbieten? Dann bringen unsere HotYoga-

Paneele Sie ins Schwitzen! In einem durch Infrarotwärme auf 35° bis 40° erhitzten Raum ist das

Training Ihrer Kunden viel effektiver.

 

Infrarotwärme ist wie die Wärme der Sonne, eine gesunde Wärme, die Muskeln und Sehnen weich

und besonders dehnbar hält, aber auch die Ausleitung von körpereigenen Giftstoffen fördert.

Hierbei hilft Ihnen das HotYoga-Paneel von SUNNYHEAT.

Die Paneele werden in der Regel an der Decke montiert und strahlen nach unten auf die

Yoga-Plätze. Durch die hohe Strahlungstemperatur wird die gewunschte Temperatur am Boden

erreicht.

 

Woran erkennen Sie unsere hochwertige Infrarot-Heizung?

1. Die Abstrahlfläche

2. Die Beschaffenheit der Oberfläche

3. Die Oberflächentemperatur der Heizpaneele

4. Strahlungsweite/Strahlungswirkungsgrad

 

Je höher und gleichmäßiger die durchschnittliche Oberflächentemperatur einer Infrarot-Heizung ist,

desto effizienter können Sie mit Infrarot heizen.

 

Zu unserem effektiven Energiekonzept können Sie die Infrarot-Heizungen erweitern, hierzu

gibt es praktisches Zubehör:

1. Das Herzstück, der clevere ISTC – Profi Raumthermostat, ist bei den Paneelen im

Preis enthalten.

2. Funk-Fensterkontakt, jederzeit unbeschwert lüften.

3. Panel-Control, ein Bewegungsmelder, sorgt für flexibles Heizverhalten.

4. Temperatursensor, heizt präzise u.a. große Räume.

5. Remote-Interface, für eine komfortable Bedienung; Ihre Infrarot-Heizung wird

bequem über den PC gesteuert + Daily-Plan, für einen energiebewusten Tagesablauf

6. Indirekte Beleuchtung

Weitere Vorteile gegenüber anderen Heizsystemem sind u.a.:


  • Gute Hautverträglichkeit, wenig Staubpartikel in der Luft
  • Gutes Raumklima, keine trockene Luft, kein Austrocknen der Augen
  • Hält Boden und Wände trocken, keine Feuchtigkeit, kein Schimmel
  • Infrarot-Wärme ist leise, da es keinen Ventilator braucht, der die Hitze verteilt
  • Auch Räume mit niedriger Decke sind geeignet für HOT 40° YOGA Technologie
  • Reduzierter Energieverbrauch durch intelligente Wärmekontrolle
  • Flexible und einfache Montage mit 230 Volt, ohne Starkstromanschluss
  • Keine Wartungskosten, keine teure Wartungsverträge
  • Intelligente ISTC-Profi Steuerung mit Thermostat, optionale PC-Software; Daily-Plan
  • Kabellose Steuerung, manuell oder automatisiert
  • Eine Hot Yoga Heizung ist eine relativ geringe Investition im Vergleich zu anderen Heizsystemen
  • Einfacher Umzug, Paneele sind leicht entfernt und in einem anderen Raum installiert
  • 10 Jahre Garantie
  • Mit Ökostrom die mit Abstand beste CO2 Bilanz im Vergleich